Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Hopping Dinner Event

Hopping Dinner bezeichnet das Konzept eines von Christine Hett (whft. in Zürich) und/oder ihre Hilfspersonen (nachfolgend die "Veranstalterin") im Rahmen der Bestimmungen dieser AGB organisierten Anlasses (nachfolgend der "Hopping Dinner Event"). Diese AGBs regeln das Verhältnis zwischen den Teilnehmern (jeder einzelne jeweils ein "Vertragspartner") und der Veranstalterin.


2. Teilnahmebedingungen

Der Vertrag zwischen dem Vertragspartner und der Veranstalterin kommt erst zustande, wenn zum einen die unter „Anmeldeformular“ auf der Website der Veranstalterin (http://www.hoppingdinner.com) geforderten, kompletten Anmeldedaten (inkl. Foto, oder alternativ Facebook-Link) der Veranstalterin vorliegen, eine Bestätigung für den gewünschten Termin durch die Veranstalterin erfolgte und anschliessend die Zahlung der Teilnahmegebühr einging. Bei jedem Event ist ein Richtalter angegeben, wobei aber nach Einzelabsprache auch leichte Abweichungen dazu möglich sein können. Anmeldungen "ohne Küche" werden nur unter dem Vorbehalt angenommen, dass genügend Teilnehmer "mit Küche" für den jeweiligen Hopping Dinner Event angemeldet sind. Die Veranstalterin behält sich vor, Vertragspartner ohne Angabe von Gründen von der Teilnahme am Hopping Dinner Event auszuschliessen.


3. Vertragsgegenstand

Die Veranstalterin erbringt folgende Leistungen:

•Vermittlung eines Kochpartners / Kochpartnerin
•Datenmanagement und Erstellung des Fahrplanes
•Ansprechperson beim Event

3.1. Vermittlung eines Kochpartners, bzw. einer Kochpartnerin

Nach Eingang der Überweisung erhalten die Vertragspartner per E-Mail ca. 5 Tage vor dem gewählten Termin die Zuteilung des Kochpartners, inkl. Vorname und Email-Adresse.


Anmerkung / Sonderwünsche:

Die Veranstalterin geht so gut wie möglich auf die im Kontaktformular geäusserten Wünsche der Vertragspartner ein. Die angegebenen Wünsche bilden keinen rechtlich durchsetzbaren Anspruch. Eine Reduktion des Teilnahmebeitrags im Falle der Nichterfüllung ist ausgeschlossen.

Sollte ein Vertragspartnereinen Kochpartner-Tausch oder einen anderen Gang wünschen, so ist dies umgehend, am Tag der Kochpartner- bzw. Fahrplan-Bekanntgabe per Email "info@hoppingdinner.com" der Veranstalterin mitzuteilen. Es besteht kein Anspruch auf einen Kochpartner-Tausch, auf einen anderen Gang oder auf irgendwelche anderen Änderungen. Eine Reduktion des Teilnahmebeitrags ist ausgeschlossen.


3.2. Erstellen eines Fahrplanes

Ca. 3-4 Tage vor dem Hopping Dinner Event wird der jeweilige Fahrplan an alle Vertragspartner des Hopping Dinner Events per Email als A4-pdf versendet mit folgenden Angaben:


A. allen Adressen, wo gekocht und gegessen wird und wer für welchen der drei Gänge (Vorspeise, Hauptgang oder Dessert) zuständig ist

B. den Vornamen aller Vertragspartner (bei gleichen Namen noch der erste Buchstabe des Nachnamens)

C. den Adressen und Handynummern der Gastgeber

D. den zeitlichen Ablauf

E. Natel-Nr. des lokalen Hopping-Dinner-Ansprechpartners vor Ort

F. Ort und Zeit der Abschlussveranstaltung


3.3. Ansprechpartner beim Hopping Dinner Event

Die Natel-Nummer der Veranstalterin kann für den jeweiligen Event der Liste entnommen werden.


4. Teilnahmebeitrag

Der Teilnahmebeitrag für den jeweiligen Hopping Dinner Event ist jeweils auf „http://www.hoppingdinner.com“ ausgewiesen und versteht sich pro Person in Schweizer Franken - für die Person, die eine Küche zur Verfügung stellt gilt ein günstigerer Tarif.

Die Veranstalterin erbringt ausschliesslich die unter Punkt 3. dieser AGBs aufgeführten Leistungen. Es bestehen keine weiteren Leistungsansprüche seitens der Vertragspartner. Insbesondere sind die Kosten für die notwendigen Kochzutaten und Getränke, bzw. Drinks in der Meet-Up-Bar nicht im Teilnahmebeitrag inbegriffen.


5. Zahlungsbedingungen

Der Teilnahmebeitrag ist unverzüglich über den per Mail bekanntgegebenen Online-Shop per Kreditkarte zu begleichen. Bei Nicht-Zahlung kann eine Teilnahme nicht garantiert werden.


6. Rücktrittsbestimmungen durch den Vertragspartner

1. Die Anmeldung stellt eine rechtsverbindliche Offerte zum Vertragsschluss dar. Sollte ein Vertragspartner nach Zustandekommen des Vertrags seinen gewählten Hopping Dinner Event aus wichtigem Grund nicht wahrnehmen können, ist die Veranstalterin unverzüglich zu informieren.


2. Abmeldungen sind bis spätestens eine Woche vor dem Hopping Dinner Event (= Samstag 12.00 Uhr) möglich, danach wird die Kochpartnerverteilung vorgenommen und der Fahrplan erarbeitet. Bei einer rechtzeitigen Abmeldung kann auf ein anderes Datum umgebucht werden oder nach Absprache der Eintritt an eine passende Ersatzperson übertragen werden.

3. Wird die Frist für die Abmeldung nicht eingehalten, kann entweder eine passende Ersatzperson gestellt werden, oder die Teilnahmegebühr verfällt, da eine Umplanung in diesem Fall sehr zeitaufwendig ist, bzw. die Durchführbarkeit des Events gefährden kann.

4. Eine Rückerstattung der Teilnahmegebühr ist in beiden Fällen nicht vorgesehen. Eine Rückerstattung im Kulanzfall ist mit einer Aufwandsgebühr von 10CHF verbunden.

7. Annullation durch die Veranstalterin

Sollte von Seiten der Veranstalterin aufgrund von zu wenig Anmeldungen oder anderen wichtigen Gründen ein Hopping Dinner Event abgesagt oder verschoben werden, kann stattdessen innerhalb der folgenden 6 Monate ein Ersatztermin gebucht werden. Der Teilnahmebeitrag wird nicht zurückerstattet.


8. Programmänderungen

Bei sehr kurzfristigen An- bzw. Abmeldungen kann es noch bis zu 2-3 Tagen vor Event zu Verschiebungen im Fahrplan kommen - dies kann die Kochpartnerzuteilung, bzw. den zugeteilten Gang betreffen – die betroffenen Vertragspartner werden schnellstmöglich informiert.


9. Versicherung / Haftungsausschluss

Für Zubereitung und Verträglichkeit des Essens sind die Vertragspartnerselbst verantwortlich. Eine Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr!


Die Versicherung ist Sache des Teilnehmers. Die Veranstalterin schliesst jede Haftung aus.


10. Datenschutz

Jegliche Datenverarbeitung durch die Veranstalterin erfolgt gemäss den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes. Den Vertragspartnern ist es verboten, Kontaktdaten von anderen Vertragspartnern an Dritte weiterzuleiten oder für eigene Zwecke ausserhalb des privaten Gebrauchs zu nutzen.


11. Gerichtsstand und Anwendbares Recht

Anwendbar ist materielles Schweizer Recht. Gerichtsstand ist Zürich.